Kadervorschau – Libero

Der Oststeinbeker SV ist auf der Liberoposition auf alle Eventualitäten gewappnet: Denn Trainer Timo Timpe kann auf insgesamt drei Liberos zurückgreifen. Während Stephan Wendt die Ostbek Pirates aus berufsbedingten Gründen verlassen hat, bleibt Enrico Fetz dem Team auch für die Saison 2017/2018 erhalten. Johannes Begemann, der in den vergangenen Jahren noch als Außenangreifer für die Stormarner aufgelaufen ist, konzentriert sich jetzt vollkommen auf Annahme und Abwehr. Als Neuzugang konnte Christopher Sawatzki vom 1. VC Norderstedt verpflichtet werden. „Ich will mich zunächst auf dem Niveau der höheren Liga zurechtfinden und die Herausforderung Dritte Liga stemmen“, blickt Sawatzki optimistisch in die Zukunft. Enrico Fetz, der das Team und die Dritte Liga aus den vergangenen Jahren schon kennt, will nun dafür sorgen, dass nicht nur das Spiel der Pirates an Konstanz gewinnt: „Ich möchte mein Niveau, das ich mir letztes Jahr erarbeitet habe, stabilisieren und für das Team eine Stütze sein.“

Dass sich die drei Liberos auf dem Feld nicht im Wege stehen, zeigen schon die letzten Wochen der Vorbereitung. Während Enrico Fetz derweil noch im wohlverdienten Sommerurlaub ist, löst ihn Johannes Begemann, der eine lang geplante vierwöchige Reise unternimmt, in der kommenden Woche ab. Mindestens ein Abwehrchef ist also stets am Meessen anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =