Kadervorschau: Mittelblock

Auf eine bunte Mischung kann Trainer Timo Timpe auf der Position des Mittelblocks vertrauen. Levin Wolf, Marc Liebhold und Jan Meißner sind auch weiterhin Teil des Oststeinbeker Teams. Hinzu stoßen mit Ludwig Nagel und Leonard Lindloff zwei Neuzugänge an den Meessen.
Im letzten Jahr zum Team der Ostbek Pirates gestoßen und Gefallen am Team der Oststeinbeker gefunden, hat Marc Liebhold. Für den 2,10 Meter großen Riesen im Team war das Bestehen der Mannschaft der Hauptgrund für den Verbleib bei den Ostbek Pirates. Ziel des ehemaligen Landesligaspielers ist „ein Leistungssprung im Vergleich zur letzten Saison, den wir gemeinsam als Team vollziehen“. Unterstützend hierbei wird mit Sicherheit auch der erst 16-Jährige Leonard Lindloff sein, der neben dem gleichaltrigen Henrik Buße der zweite Jungspund im Trikot der Ostbek Pirates ist. In erster Linie sei der junge Mittelblocker froh, dass er in der Mannschaft aufgenommen worden ist. Unbekannt ist das Team für den jungen Mittelblocker keineswegs: „Dadurch, dass ich hier schon Ballroller gemacht habe, kenne ich die Mannschaft bereits ein wenig, was mich in meinem Wechsel bestärkt hat.“ Da Lindloff fürs Bälle rollen nun keine Zeit mehr hat, müssen die Ostbek Pirates also Ersatz für den Balljungen Leonard suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =