Oststeinbeker SV mit Big Point Erfolg

Am vergangenen Samstag besiegte der Oststeinbeker SV TSV Spandau Berlin 1860 deutlich mit 3:0 (15, 15, 17).
Von Beginn an bestimmten die Stormarner den Takt dieser Partie: Mit druckvollen Aufschlägen, einer geordneten Block/Feldabwehr und einem sicheren Angriffsspiel dominierten die Gastgeber das Geschehen. Hinzu kam eine hohe Eigenfehlerquote auf Seiten der Berliner Gäste, so dass die Pirates die Sätze eins und zwei deutlich gewannen. Nach der zehnminütigen Pause kamen die Hauptstädter etwas aufgeweckter aus der Kabine. Zudem war das Spiel des OSV nun etwas fehleranfälliger. Erst beim Stand von 14:14 zog der Oststeinbeker SV mit einer Aufschlagserie von Michael Thiel davon. Schlussendlich gewannen die Gastgeber auch diesen Satz souverän. Da Gardelegen und Eimsbüttel verloren haben, kann sich der Oststeinbeker SV mit einem weiteren Sieg am kommenden Wochenende weiter Luft im Abstiegskampf verschaffen. Dies wird allerdings eine Mammutaufgabe, denn der ungeschlagene Tabellenführer aus Kiel ist am Meessen zu Gast.
„Dieser Sieg war immens wichtig. Mit zwei gewonnen Spielen freuen wir uns jetzt auf das Bonusspiel gegen die Eagles am Samstag! Ich bin gespannt, wie sehr wir den Tabellenführer ärgern werden“, freut sich Timo Timpe schon auf das kommende Heimspiel am Samstagabend. Alle, die es nicht schaffen werden, das Spiel live vor Ort zu verfolgen, können es auf der Facebookseite der Ostbek Pirates im Livestream anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 13 =