Endlich ein Sieg- 3:2 für die Rockets

OSV Rockets - Siegjubel

Auch die 2. Damen des OSV mussten lange auf eine positive Rückmeldung ihrer Trainingsleistung warten. Dieses Wochenende war es endlich soweit.

Beim Auswärtsspiel gegen die 6. Damenmannschaft des VG WiWa zeigte das Team von Trainer Ben van Impelen Nervenstärke. In einem Fünfsatzkrimi beendeten die Rockets den Tie Break letztendlich mit einem souveränen Endstand von 15:7 und brachten damit 2 Punkte nach Hause.

 

Eine volle Halle und ein großzügiges Buffet erwartete das von Krankheit geschwächte Oststeinbeker Team. Libera Steffi Menck, sowie Diagonalangreiferin Katja Saß waren aufgrund von Erkältung gehandicapt.

Das hinderte die Ostbek Rockets jedoch nicht daran, den Mädels von WiWa das Leben auf dem Volleyballfeld schwer zu machen.

Eine durchgehend gute Annahme in allen Sätzen ermöglichte Zuspielerin Maike Petersen eine taktisch kluge Verteilung der Pässe auf ihre Angreiferinnen. Die gute Blockarbeit und Feldverteidigung des Gegners erschwerte jedoch das Durchkommen am Netz, man merkte die Ebenbürtigkeit der Mannschaften.

Dieses spiegelte sich auch in den Satzergebnissen wieder. 24:26, 25:21, 23:25 und 26:24 lauteten die Endstände für die Oststeinbekerinnen, bevor sie im letzten Satz das Tempo anzogen und den Sieg an sich rissen.

 

Erleichterter Jubel, glückliche Gesichter und ein zufriedener Trainer waren die Bilanz des Spieltages.

 

Weiter so Rockets!

 

OSTBEK GO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 20 =