Platz 4 für die Ostbek Rockets

Das Jahr 2017 begann für die Ostbek Rockets äußerst turbulent.

 

Gleich am 14.01.2017 standen wir den Frauen vom SV St. Georg gegenüber.

Nachdem wir die beiden ersten Sätze mit 25:21 und 25:19 Punkten gewonnen hatten lehnten sich unsere Zuschauer bereits entspannt zurück, doch was so sicher begann wurde plötzlich zu einer Zitterpartie. Die Annahmen wollten nicht mehr gelingen und auch die Angaben saßen überhaupt nicht mehr. Da wir an diesem Tag leider keine Auswechselspieler hatten, gab es wenig Optionen für eine Veränderung und alle mussten durch dieses Tief durch. Wir wurden immer unsicherer und das nutzte St. Georg und holte sich mit den nächsten 3 Sätzen (22:25, 22:25, 6:15) leider auch den Sieg.

 

Am nächsten Samstag den 21.01.2017 trafen wir auf die Frauen vom Altonaer TSV.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Wir konnten mit unseren Angaben Druck aufbauen und wertvolle Punkte erzielen. Auch die Annahme war stabil und so konnte unsere Zuspielerin, Maike Petersen, die Angreifer mit tollen Pässen in Szene setzen.

Damit unseren Zuschauern in der kalten Altonaer Halle auch warm wurde, boten wir zum Ende des erste Satzes einen richtigen Krimi. Mal gab es den Satzball auf der einen, mal auf der anderen Seite. Nichts für schwache Nerven!

Doch dann machte Stephanie Dietzel mit Ihren starken Angaben den Sack zu und wir gewannen mit 33:31 Punkten!

Heiß auf den Sieg ließen wir uns die nächsten beiden Sätze auch nicht mehr nehmen und gewannen somit 3:0 (25:17, 25:17) gegen Altona.

 

Und schon nächstes Wochenende heißt es wieder „Ostbek go“!

 

Am Sonntag den 29.01.2017 spielen wir um 14:30 Uhr in unserer Heimhalle Meessen 32 in Oststeinbek gegen VG WiWa und TSV Glinde.

 

Zuschauer sind uns herzlich Willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + elf =